mit weniger Stress leben
mit weniger Stress leben

Entspannungs- und Atemtechniken

Sie können nicht direkt Ihrem Geist Anweisungen geben, dass man augenblicklich entspannt und gut gelaunt ist.

Dies erfolgt autonom und automatisch über das sogenannte vegetative Nervensystem. Über den Sympatikus werden überwiegend leistungsförderne Impulse und über den Parasympatikus werden überwiegend erholungsfördernde Impulse gegeben. Solange alles in der Balance ist, ist alles gut. Doch in der heutigen Zeit überwiegt öfters der Sympatikus und über längere Zeit entsteht „Stress“ und der Körper und Geist sehnt sich nach  Entspannung. Genau hier setzen die Entspannungs- und Atemtechniken an.

 

Entspannungstechniken sind Übungen zur Verringerung geistiger und körperlicher Anspannung.  Hierbei wird über verschiedene Sinneswahrnehmungen indirekt auf das vegetative Nervensystem Einfluss genommen.

 

Ich leite Sie u.a. bei folgenden Entspannungstechniken an:

 

  • einfache Yogaentspannungstechniken
  • klassische Tiefenentspannung mit Affirmationen
  • Bodyscan
  • Autogenes Training nach Schultz
  • Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen

Eine gute und wirksame Möglichkeit bei der Entspannung ist die Kontrolle über den Atem.

Der yogische Begriff Pranayama (Kontrolle über die Lebensenergie) umfasst hier die verschiedenen Atemübungen des Yoga, die insbesondere in der Hatha Yoga Pradipika und in den Yoga Sutras beschrieben werden.

Es geht hier um die verschieden Formen und Rhythmen der Atemregelung. Ein- und Ausatmen und Atemanhalten.

Über den Atem kann indirekt der Geist und die damit verbundenen Gedanken und Emotionen beeinflusst werden.

 

Ich leite Sie bei den unterschiedlichen Atmungstechniken an.

Grundatmungstechniken, wie

  • Bauch- und Zwerchfellatmung
  • Vollständige Yogaatmung und meditativer Atem (Kevala Kumbhaka)

Weiterhin spezielle Techniken für die Energieaufladung (z.B. Kapalabhati) und für Entspannung und Harmonisierung (z.B. Anuloma-Viloma/Wechselatmung), sowie die acht Mahakumbhakas ( die acht großen Atemübungen aus der Hatha Yoga Pradipika).

Sie lernen die unterschiedlichen Techniken (energetisierend oder harmonisierend) im Alltag einzusetzen und unmittelbar Ihre Auswirkungen zu spüren.

Ob zu Hause oder bei der Arbeit. Ob kurze oder längere Form, je nachdem wieviel Zeit zur Verfügung steht. Hier begleite ich Sie bei der Auswahl der Übungen, die am besten auf Sie wirken und die Sie auch nachhaltig im Alltag einsetzen können.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Mit weniger Stress leben